Impressum




Herausgeber
Gewerkschaft der Polizei – Bundesvorstand

Bundesgeschäftsstelle

Berlin
Stromstraße 4
10555 Berlin
Telefon: 030 – 39 99 21 – 0
Telefax: 030 – 39 99 21 – 211
E-Mail: gdp-bund-berlin@gdp.de

Hilden
Forststraße 3a
40721 Hilden
Telefon: 02 11 – 71 04 – 0
Telefax: 02 11 – 71 04 – 222
Internet-Redaktion
Redaktion:


Internet-Redaktion

Michael Zielasko (mzo), Verantwortlicher Redakteur
Wolfgang Schönwald (wsd), Ständiger Vertreter
Christina Bicking (cbg)

Redaktion/Sekretariat
Johanna Treuber
Telefon: 030 – 39 99 21 – 113/115/116/117
E-Mail: gdp-pressestelle@gdp.de

Datenschutzerklärung




Teil 1: Informationen nach Art. 13,14 und 21 DSGVO

Ab dem 25. Mai 2018 ist die Europäische Datenschutz Grundverordnung anzuwenden (EU-DSGVO). Sie hat zum Ziel, den Datenschutz in Europa zu modernisieren und zu vereinheitlichen. Die EU-DSGVO wird ergänzt durch ein neues Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu).

Mit dieser Information kommt die Gewerkschaft der Polizei und ihrer Pflicht zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflichten bei der Erhebung/Sammlung/Annahme von Daten ihrer Mitglieder, Interessenten und Kunden gemäß Art. 13, 14 und 21 EU-DSGVO (ab 25. Mai 2018) nach.

Die Gewerkschaft der Polizei nimmt den Datenschutz ernst und informiert Sie hiermit, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Ansprüche und Rechte Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen. Gültig ab 25. Mai 2018.


1. Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle und Kontaktdaten verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts:

Gewerkschaft der Polizei – Bundesvorstand
Bundesvorsitzender
Oliver Malchow
Stromstrasse 4
10555 Berlin
0 30 – 39 99 21 0
oliver.malchow@gdp.de


Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Harald Eul / HEC Harald Eul Consulting GmbH
Datenschutzbeauftragter der Gewerkschaft der Polizei
Auf der Höhe 34
50321 Brühl
datenschutz@gdp.de

2. Zwecke und Rechtsgrundlage, auf der wir Ihre Daten verarbeiten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften (Details im Folgenden). Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen. Weitere Einzelheiten oder Ergänzungen zu den Zwecken der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen, Formularen, der Beitritts- und Einwilligungserklärung und/oder anderen Ihnen bereitgestellten Informationen (z. B. im Rahmen der Nutzung unserer Webseite oder unseren Geschäftsbedingungen) entnehmen. Darüber hinaus kann diese Datenschutzinformation von Zeit zu Zeit aktualisiert werden, wie Sie unserer Webseite www.gdp.de entnehmen können.

2.1 Zwecke zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie zur Durchführung von Maßnahmen und Tätigkeiten im Rahmen vorvertraglicher Beziehungen, z.B. mit Interessenten, sowie zur Erfüllung der Zweckbestimmungen unserer Satzung. Insbesondere dient die Verarbeitung damit der Erbringung von Leistungen entsprechend Ihren Aufträgen und Wünschen und umfassen die hierfür notwendigen Dienstleistungen, Maßnahmen und Tätigkeiten. Dazu gehören im Wesentlichen die vertragsbezogene Kommunikation mit Ihnen, die Nachweisbarkeit von Transaktionen, Aufträgen und sonstigen Vereinbarungen sowie zur Qualitätskontrolle durch entsprechende Dokumentation, Kulanzverfahren, Maßnahmen zur Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie zur Erfüllung der allgemeinen Sorgfaltspflichten, Steuerung und Kontrolle durch verbundene Unternehmen; statistische Auswertungen zur Unternehmenssteuerung, Kostenerfassung und Controlling, Berichtswesen, interne und externe Kommunikation, Notfall-Management, Abrechnung und steuerliche Bewertung betrieblicher Leistungen, Risikomanagement, Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten; Gewährleistung der IT-Sicherheit (u. a. System- bzw. Plausibilitätstests) und der allgemeinen Sicherheit, u. a. Gebäude- und Anlagensicherheit, Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts (z. B. durch Zutrittskontrollen); Gewährleistung der Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit der Daten, Verhinderung und Aufklärung von Straftaten; Kontrolle durch Aufsichtsgremien oder Kontrollinstanzen (z. B. Revision). …